Magenprobleme lösen

Innere Bilder bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln. Sie ermöglichen den Zugang zum Unbewussten und sind Hilfsmittel im Heilungsprozess.

(Auszug aus dem Buch „Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung. Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins. Springer, 2017)

Fallbeispiel

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis zum Thema „zwischenmenschliche Konflikte“:

Eine Frau, Mitte Dreißig, hat mit einer Arbeitskollegin ein zwischenmenschliches Problem. Ohne nachvollziehbaren Grund misstraut sie dieser, was die Zusammenarbeit erschwert. Zudem leidet sie unter indifferenten Magenschmerzen. In der Imagination wird ihr eine abgespeicherte Erinnerung bewusst gemacht, die sie nun loslassen kann. Diese Erleichterung spürt sie auch im Magen. Das Verhältnis zu ihrer Kollegin entspannt sich merklich.

In der Imaginationssitzung erlebt sie folgendes (ein Auszug):

Ich sehe eine junge Frau in einem Sommerkleid und mit Strohhut in einer bunten Blumenwiese knien. Neben ihr ist ein großer, geflochtener Korb. Sie pflückt Blüten und Gräser für medizinische Zwecke. Sie ist ganz konzentriert und in ihre Arbeit vertieft. Ich beobachte die Frau eine Zeit lang in ihrem Tun. Sie scheint viel Wissen über Pflanzen zu haben und auch eine große Liebe zu ihnen.

Plötzlich kommt mir der Gedanke: „Der Korb wurde ihr gestohlen!“ Mein Körper meldet sich daraufhin sofort mit einem starken Druckgefühl im Magen. Der Satz „Das ist Unrecht!“ schreit in mir auf. Als nächstes sehe ich eine schwarze, schwere Kanonenkugel. Was für ein unangenehmes Bild – ich spüre die Schwere ganz deutlich in meiner Körpermitte. Nach einer Weile erkenne ich, dass dieses Bild in eine vergangene Zeit gehört, mit der Gegenwart nichts zu tun hat.

Ich möchte auf keinen Fall länger mit diesem Bild leben! Da beginnt sich die Kugel zu bewegen, schnellt kurz nach hinten, um dann in großer Geschwindigkeit nach vorne zu schleudern, in den weiten Himmel, wo ich ihr nachsehe, bis ich sie nicht mehr sehen kann …

Jetzt ist es ganz ruhig, ganz still in mir. Ich sehe auch kein Bild mehr. Nur die Wahrnehmung der Stille. Das fühlt sich sehr angenehm an …   Dann wage ich den inneren Blick in den Magen. Anstelle der Kanonenkugel flutet nun cremeweißes Licht, welches sich wie Balsam anfühlt, diesen Körperbereich. In mir strömt ein tiefes Gefühl von Güte und ja, Weitherzigkeit, welches mich zutiefst berührt … 

————–

Integrative Imagination ist eine erhellende, tief emotionale und dadurch nachhaltige Art der meditativen Selbstbegegnung in Inneren Bildern. Diese Bilder in uns sind wahr und machtvoll. Denn sie bestimmen unsere Realität. Das Gute daran: Wir können sie mit unserer eigenen Vorstellungskraft im Sinne von Wohlbefinden beeinflussen!

Liebe Grüße, Elke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s