Der Schlüssel zum Glück

Der Schlüssel zum Glück. Blogbeitrag. Elke Leithner-Steiner.

Ein eiskalter Wind peitscht die Wellen hoch und klatscht sie mit voller Wucht an den alten Stadtturm.

Ganz oben im Turm gibt es ein Zimmer mit Fenster. Davor sitzt regungslos eine junge Frau und blickt traurig auf das tosende Meer hinaus. Ab und zu seufzt sie tief auf. Sie ist hier eingesperrt.

Plötzlich taucht im Raum noch eine andere Frau auf. Sie ist in einen weiten Umhang gehüllt und hat eine Kapuze tief ins Gesicht geschoben.

„Was machst du hier?“, spricht sie die traurige Frau an.

„Ich habe mich selbst eingesperrt. Jetzt finde ich den Schlüssel nicht mehr, um heraus zu kommen. Aber wie bist du denn herein gekommen?“

„Ich brauche keine Schlüssel für versperrte Türen! Was ich dir sagen will:

Erkenne, dass diese Situation ein Abbild deines emotionalen Zustandes ist. Denn vor langer Zeit schon hast du dich selbst weggesperrt, indem du die Verbindung, den Kontakt zu dir verloren hast. Das ist aus Angst geschehen.

So hast du auch die Verbindung zu deinen Mitmenschen verloren und zu deiner Umwelt. Das ist nicht nur dir, sondern vielen anderen auch passiert. Als Folge gibt es so viele Krankheiten, Konkurrenzdenken, Zerstörung auf dieser Erde.

Jetzt hast du die Chance, umzudenken. In Bezug auf dich selbst! Dich wertschätzender und liebevoller zu behandeln. Deine Selbstzweifel als Giftquelle und die Natur, Mutter Erde, als dein Seins-Fundament zu erkennen. Ändere deine innere Haltung dir selbst gegenüber, dann ändert sich alles! Denke also freundlicher zuallererst über dich – dann werden sich viele Türen öffnen!“

Mit diesen Worten verschwindet die unbekannte Frau ebenso geräuschlos wie sie gekommen ist.

Und dann erst sieht sie mitten auf dem Fußboden den Schlüssel liegen. Er ist jetzt aus glänzendem Gold …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s