Einsamkeit/Alleinsein – Imagination

achensee11 (2)

Eine Frau, Mitte Dreißig, wird von einem beständigen Gefühl von Einsamkeit gequält. Obwohl sie in ihrem Leben mit zahlreichen Aufgaben und Verpflichtungen als Mutter, Ehefrau und Geschäftsfrau ausgelastet ist, fühlt sie sich innerlich leer, orientierungslos, allein, getrennt von der Welt. Dieses Unwohlsein kostet sie viel Energie und Lebensfreude. Daher möchte sie wissen, welche innere Entsprechung es zu diesem Unwohlsein gibt. Sie schließt ihre Augen und nimmt Folgendes wahr …

Weiterlesen

Beruflicher Neustart – Imagination

Tagesanfang

Ein Geschäftsmann, Ende Dreißig, plant die Verlegung seiner zentralen Produktionsstätte an einen neuen Standort mit personeller Veränderung und wollte für diesen Neustart sicher gehen, dass keine belastenden Energien des bisherigen Standortes ihn dorthin begleiteten. Sprich: das Alte gut abschließen. In der Imagination erlebte er Folgendes: Weiterlesen

Zusammenhänge verstehen

IMG_2384Der  Zen-Meister Thich Nhat Hanh berichtet von einem 12jährigen Mädchen, das auf der Flucht von einem Piraten vergewaltigt wurde, woraufhin sich das Mädchen im Ozean ertränkte.

„Wenn  Sie so etwas erfahren, werden Sie zunächst sicher Wut gegenüber dem Piraten empfinden. Sie stellen sich natürlich auf die Seite des Mädchens. Wenn Sie tiefer schauen, werden Sie es allmählich anders sehen. Stellen sie sich auf die Seite des Mädchens, ist es einfach. Sie brauchen nur ein Gewehr zu nehmen und den Piraten zu erschießen. Aber das können wir nicht tun.
Weiterlesen

Weibliche Selbstheilung – Imagination

silhouette frau.jpg

Wie ist Durchsetzungskraft gemeint ohne aggressiv-männlich aufzutreten, sondern weiblich zu bleiben? Folgender Auszug einer Imagination (Abfolge Innerer Bilder, die unbewusste Gefühle und Gedanken sowie Verborgene Weisheit enthüllen), in verkürzter Form, erlebte eine Frau, Mitte Dreißig, und gibt Impulse zur Beantwortung dieser Frage. Weiterlesen

Ein Lächeln kann meine Welt verändern

smiley1Es ist nie zu spät, den Umgang mit unseren Gefühlen zu verbessern und Beziehungen zu Mitmenschen zu harmonisieren. Dazu braucht es eines permanenten und harmonischen Zusammenspiels unserer beiden Hirnsysteme, dem kortikalen und dem limbischen, welches einen Zustand des Wohlbefindens und der natürlichen Konzentration erzeugt. Weiterlesen