Buchrezension

BuchcoverSpringercropped-logoelkeBuchcoverSpringercropped-logoelke

Elke Leithner-Steiner, Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung. Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins. Wiesbaden: Springer Fachmedien Verlag 2017

Ich bin dankbar und freue mich sehr über die Buchrezension von Univ. Prof. Dr. Raimund Jakesz, Medizinische Universität Wien:

Das Buch „Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung“ von Elke Leithner-Steiner ist ein hervorragendes, in die Tiefe gehendes, Perspektiven setzendes Buch, das nicht nur von der Durchdringung der Materie durch die Autorin zeugt, sondern auch von ihrer offensichtlichen großen diagnostischen und therapeutischen Erfahrung im Rahmen ihrer Tätigkeit als psychosoziale Beraterin. Das Buch wird durch eine besonders akribische Literaturdarstellung ergänzt, die immer die eigene Vorstellung der Autorin mit der gängigen Literaturmeinung in Perspektive bringt. Weiterlesen

Körperliche Symptome als Informationsquelle

koerper (2)

Menschliches Leben beginnt nicht bei Null, sondern jeder Mensch bringt von Anbeginn Informationen in Form von selbst geschaffenen, von anderen übernommenen oder transgenerational weitergegebenen Erfahrungen mit. Es gilt, sich von leidvollen Erfahrungen der Vergangenheit, welche als fest verankerte Vorstellungen und innere Überzeugungen im menschlichen System sitzen, zu befreien.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Ein Mann, Anfang Dreißig, leidet trotz schulmedizinischer Abklärung unter ständig wiederkehrenden Schulterschmerzen.
Weiterlesen

Imagination – die heilsame Kraft des Geistes

wasserringe (2)

Imaginationen sind Innere Vorstellungen/Innere Informationen/Innere Bilder. Sie hängen vielmehr mit introspektiver Wahrnehmung des Bewusstseins als weniger mit willentlichem Denkvermögen zusammen. Sie erreichen oft existentielle Tiefe und besitzen große psychische Kraft. Innere Bilder bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln. Sie ermöglichen den Zugang zum Unbewussten und sind das vornehmliche Hilfsmittel im Heilungsprozess.
(aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles, berufsbezogenes Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis: Weiterlesen

Zeit zum Umdenken!

umdenken-e1547137342930.jpg

Lebenseinschränkende Überzeugungen über uns selbst und die Welt können sich im Präfrontalen Cortex des Gehirns verankern und unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich beeinflussen. Es braucht also einen Umdenkprozess, der umso besser gelingt, je stärker er von positiven Gefühlen begleitet wird. Dadurch gelangt das Gehirn in einen kohärenteren Zustand, aktiviert tiefer liegende emotionale Bereiche, die Glücksgefühle auslösen und auf nachgeschaltete Nervenzellen wie Dünger wirken. Die so freigesetzten Substanzen stehen somit im Dienste neuronaler Reorganisationsprozesse.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Eine junge Frau geplagt von diversen körperlichen Beschwerden sowie Selbstzweifel und Selbstvorwürfen Weiterlesen

Erlöst von der Angst vor Einsamkeit

607-2-e1541518632235.jpg

In den Netzwerken des Präfrontalen Cortex (Stirnhirn) unseres Gehirns sind Informationen in Form von inneren Bildern gespeichert, die sich aufgrund von Lebenserfahrungen, Selbstzuschreibungen und Überzeugungen verankert haben. Es ist sinnvoll, die signifikante Arbeitsweise des Gehirns mit seiner enormen Plastizität (Fähigkeit des Gehirns, seine Struktur und Funktion aufgrund geistiger Aktivität zu verändern) für Selbstheilungszwecke zu nutzen, indem notwendige Impulse auf die richtigen Hirnareale gelenkt werden. Imagination macht dies möglich.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Eine Frau, Anfang Vierzig, träumt wiederholt davon, von ihrem Partner verlassen Weiterlesen

Eifersucht – eine seelische Befreiung

Rose (4)

Immer schon bedienten sich die Menschen ihrer Fähigkeit zur Imagination (Vorstellungskraft), da sie eine ungeheure Vielzahl von Möglichkeiten im Bereich der Selbsterkenntnis, Selbstkontrolle und persönlichen Entwicklung bietet. So schafft sie auch Zugang zu Emotionen und gewährt Einsicht in heilende Prozesse.
„Der Mensch besitzt eine sichtbare und eine unsichtbare Werkstatt. Die sichtbare, das ist sein Körper, die unsichtbare, das ist seine Imagination …“ (Paracelsus)

(aus  meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein imaginatives Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis von einer Frau, Anfang Vierzig, welche Weiterlesen

Angst vor Ausgrenzung – eine innerliche Neuordnung

kalb-e1533919433146.jpg

Bei seelischen Transformationsprozessen wird nichts eliminiert, es wird nichts gelöscht, sondern es findet eine ständige Umformung aller bereits existierender und neu dazu kommender Inhalte des Psychischen statt, um diese innerlich neu zu ordnen. Ein neues Ordnungsmuster kann nur durch das Loslassen alter Strukturen entstehen.
(aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein imaginatives Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis von einem Mann, Mitte Fünfzig, welchen Weiterlesen