Zeit zum Umdenken!

umdenken-e1547137342930.jpg

Lebenseinschränkende Überzeugungen über uns selbst und die Welt können sich im Präfrontalen Cortex des Gehirns verankern und unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich beeinflussen. Es braucht also einen Umdenkprozess, der umso besser gelingt, je stärker er von positiven Gefühlen begleitet wird. Dadurch gelangt das Gehirn in einen kohärenteren Zustand, aktiviert tiefer liegende emotionale Bereiche, die Glücksgefühle auslösen und auf nachgeschaltete Nervenzellen wie Dünger wirken. Die so freigesetzten Substanzen stehen somit im Dienste neuronaler Reorganisationsprozesse.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Eine junge Frau geplagt von diversen körperlichen Beschwerden sowie Selbstzweifel und Selbstvorwürfen Weiterlesen

Eifersucht – eine seelische Befreiung

Rose (4)

Immer schon bedienten sich die Menschen ihrer Fähigkeit zur Imagination (Vorstellungskraft), da sie eine ungeheure Vielzahl von Möglichkeiten im Bereich der Selbsterkenntnis, Selbstkontrolle und persönlichen Entwicklung bietet. So schafft sie auch Zugang zu Emotionen und gewährt Einsicht in heilende Prozesse.
„Der Mensch besitzt eine sichtbare und eine unsichtbare Werkstatt. Die sichtbare, das ist sein Körper, die unsichtbare, das ist seine Imagination …“ (Paracelsus)

(aus  meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein imaginatives Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis von einer Frau, Anfang Vierzig, welche Weiterlesen