Der blinde König

Geschichten, die das Leben erzählt und das Herz versteht …

seerosen1

Es war einmal vor sehr langer Zeit …

… ein König, von Geburt an blind. Er regierte mit Umsicht und Weisheit und war in seinem Reich respektiert und beliebt. Eines Tages unternahm er mit seiner heranwachsenden Tochter einen Spaziergang im Schlossgarten. Sie kamen auch ans Ufer des friedlich daliegenden Sees. Die Tochter erblickte ihr klares Spiegelbild im Wasser und wurde traurig. „Vater“, sagte sie,“ wie schön wir uns im See spiegeln. Es macht mich traurig, dass du das nicht sehen kannst.“ Da antwortete ihr der König:

„Mein liebes Kind, schade, dass Du meine innere Welt nicht sehen kannst. Sie ist voller Farben und Formen. Sie ist voller Erfahrung, Einsichten und Weisheit. So wie ich meine innere Welt erlebe, so erlebe ich auch meine äußere Welt. Mein inneres Auge ist in ständigem Kontakt mit dieser äußeren Welt. Sei nicht traurig. Ich bin geübt darin, mit einem anderen Wahrnehmungskanal als meinen Augen zu sehen.“

Und dann sprach der blinde König, was erst viele, viele Jahrhunderte später aufgeschrieben werden sollte:
„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Da lächelte die Tochter und langsam spazierten sie weiter.

Lass Dich zum Nachdenken inspirieren …

Angst wohnt in unserem Verstand.
Wo viel Angst ist, da ist auch viel Manipulation.
Liebe wohnt in unserem Herzen.
Wo viel Liebe ist, da ist auch viel Erkennen.

www.elkeleithnersteiner.info

Gelingende Partnerschaft

partnerschaft

Leidvolle Beziehungs- sowie suboptimale Lebenserfahrungen fördern lebenseinschränkende Überzeugungen und bestimmen maßgeblich das Denken, Fühlen und Handeln von Menschen.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

In unserem Körper abgespeicherte negative Beziehungserfahrungen (selbst erlebt oder auch transgenerational – von Ahnengenerationen – weitergegeben) können sehr gut mit Hilfe der eigenen Imaginationskraft sichtbar gemacht und heilsam verändert werden.

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis zum Thema „unheilvolles Beziehungsmuster in der Partnerschaft lösen“: Weiterlesen

Imaginäre Familienaufstellung

13097_0913_Achensee_Sommer_A11_0098

Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse sieht den Menschen als freies und verantwortliches Wesen. Ziel ist gelebte Eigenverantwortung, da Leben ohne Verantwortung zwar erlebtes (quasi ungelebtes) Leben, aber nicht gelebtes Leben ist.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Energetische Verstrickungen innerhalb einer Familie können sehr gut mit Hilfe der eigenen heilsamen Imaginationskraft wieder gelöst und familiäre Bindungen neu geordnet werden.

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis mit dem Thema „Verantwortung abgeben und nehmen“ (ein Auszug). Weiterlesen

Körperliche Symptome als Informationsquelle

koerper (2)

Menschliches Leben beginnt nicht bei Null, sondern jeder Mensch bringt von Anbeginn Informationen in Form von selbst geschaffenen, von anderen übernommenen oder transgenerational weitergegebenen Erfahrungen mit. Es gilt, sich von leidvollen Erfahrungen der Vergangenheit, welche als fest verankerte Vorstellungen und innere Überzeugungen im menschlichen System sitzen, zu befreien.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Ein Mann, Anfang Dreißig, leidet trotz schulmedizinischer Abklärung unter ständig wiederkehrenden Schulterschmerzen.
Weiterlesen

Imagination – die heilsame Kraft des Geistes

wasserringe (2)

Imaginationen sind Innere Vorstellungen/Innere Informationen/Innere Bilder. Sie hängen vielmehr mit introspektiver Wahrnehmung des Bewusstseins als weniger mit willentlichem Denkvermögen zusammen. Sie erreichen oft existentielle Tiefe und besitzen große psychische Kraft. Innere Bilder bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln. Sie ermöglichen den Zugang zum Unbewussten und sind das vornehmliche Hilfsmittel im Heilungsprozess.
(aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles, berufsbezogenes Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis: Weiterlesen

Zeit zum Umdenken!

umdenken-e1547137342930.jpg

Lebenseinschränkende Überzeugungen über uns selbst und die Welt können sich im Präfrontalen Cortex des Gehirns verankern und unser Denken, Fühlen und Handeln maßgeblich beeinflussen. Es braucht also einen Umdenkprozess, der umso besser gelingt, je stärker er von positiven Gefühlen begleitet wird. Dadurch gelangt das Gehirn in einen kohärenteren Zustand, aktiviert tiefer liegende emotionale Bereiche, die Glücksgefühle auslösen und auf nachgeschaltete Nervenzellen wie Dünger wirken. Die so freigesetzten Substanzen stehen somit im Dienste neuronaler Reorganisationsprozesse.
(Auszug aus meinem Buch „Licht werden“, Springer, 2017)

Dazu ein aktuelles Fallbeispiel aus meiner psychologischen Beratungspraxis:
Eine junge Frau geplagt von diversen körperlichen Beschwerden sowie Selbstzweifel und Selbstvorwürfen Weiterlesen